Psychotherapeutische Praxis
am Bahnhof Spandau

Dipl.-Psych. M. Nimmann

Psychologische Psychotherapie

Verhaltenstherapie – alle Kassen

[Praxisgemeinschaft]

Klosterstraße 33 / Ecke Sedanstraße

13581 Berlin

Terminanfragen:

 

Suchen Sie als gesetzlich versicherte Person ab 18 einen Therapieplatz, folgen Sie bitte diesem Link (→ Seite Therapieplatz).

 

Leider kann ich aufgrund des umfangreichen Versorgungsauftrages durch die Kassenärztliche Vereinigung Berlin (KV Berlin) derzeit keine Privatpatienten behandeln.

« Man muss einige Jahre gelebt haben, um die Idee der Vorsehung zu erfassen und zu verstehen, dass alles, was geschieht, in Wirklichkeit einen Sinn hat. Man muss viele Male hingefallen sein und sich eben so viele Male wieder aufgerappelt haben, um hinter den unendlich vielen Demütigungen, den unendlich vielen Mühen einen roten Faden zu erkennen, der unsere Tage von Anbeginn an durchzieht, ihnen einen Sinn verleiht. Und dieser Sinn ist keine Antwort, sondern die Formulierung einer einzigen, sehr alten Frage. Wer bin ich? »

 

Susanna Tamaro

 

Thoughts and Reflections

Eine künstlerisch-philosophische Begegnung mit dem Menschsein und dem Leben

  • Wir geben unseren Ideen und Gedanken oft große Bedeutung und sind dabei überzeugt, Gut und Böse klar zu erkennen. Dann kämpfen wir für oder gegen etwas. Doch der eigentliche Kampf ist ein anderer...

  • Ich mag traurige Geschichten. Vielleicht muss man diese auch mögen, wenn man psychotherapeutisch arbeitet. Denn ich höre den ganzen Tag traurige Geschichten....

  • Es geht in diesem Blog-Artikel um Freundschaft und Liebe, um die verschiedenen Arten, wie sie Aristoteles definierte, und um die Grundbedingungen für gute Beziehungen...

  • Von der Unmöglichkeit, das Glück verfügbar zu mache. Menschen, die in meine Praxis kommen, sind vor allem eines: Sie sind unglücklich. Sie sind unglücklich mit dem, was ist...

  • Während Hollywood uns starke Gefühle und Sinn schenkt, sind französische Filme in ihrer buddhistischen Lakonie viel näher am wahren Leben, am immer wieder enttäuschenden Leben...

  • Erblicken wir die Welt durch die oft sehnsüchtige Brille unserer Träume, laufen wir Gefahr, eben jene Träume auf grausame Weise erfüllt zu bekommen. Für gläubige Menschen am Ende die Begegnung mit Satan...